Hr. Jourdan: 0171 4948851 - Hr. Berg: 0171 4948852

Corona-Hilfe

An dieser Stelle informieren wir Sie über die staatlichen Unterstützungsprogramme speziell in Form von Fördermöglichkeiten und geben Ihnen ein paar Tipps an die Hand, wie Sie sich darüber hinaus selbst helfen können.

„Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen“

Das steckt dahinter:

Überbrückungshilfe III Plus

Hiermit werden Unternehmen, Selbständige und Freiberufler die von der Corona-Pandemie weiterhin betroffen sind unterstützt. Antragsberechtigt sind alle Unternehmen mit mind. 30% Umsatzeinbruch. Diese können eine gestaffelte Fixkostenerstattung erhalten.

  • Förderzeitraum: Juli bis September 2021
  • Ende der Antragsfrist: 31. Oktober 2021
  • Antragsteller: nur über einen prüfenden Dritten

Weitere Informationen und Details finden Sie hier: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Ueberbrueckungshilfe/Ueberbrueckungshilfe-III-Plus/ueberbrueckungshilfe-iii-plus.html

Überbrückungshilfe III

Erst- und Änderungsanträge können noch bis zum 31. Oktober 2021 gestellt werden.

Alle wichtigen Informationen finden Sie hier: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Ueberbrueckungshilfe/Ueberbrueckungshilfe-III/ueberbrueckungshilfe-iii.html

Neustarthilfe

Erst- und Änderungsanträge können noch bis zum 31. Oktober 2021 gestellt werden.

Die Neustarthilfe ist für Soloselbständige mit bis zu 7.500€ und Kapitalgesellschaften mit mehreren Gesellschaftern bis zu 30.000€ gedacht. Antragsberechtigt sind auch Genossenschaften und Neugründungen bis zum 31.10.2020. Alle Informationen finden Sie hier: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Neustarthilfe/neustarthilfe.html

Überbrückungshilfe II

Änderungsanträge können noch bis zum 30. Juni 2021 gestellt werden. (Die Frist wurde verlängert.)

  • Die „Überbrückungshilfe“ ist ein branchenübergreifendes Förderprogramm des Bundesminsteriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für Unternehmen, die besonders stark von der Corona-Krise betroffen sind.
  • Zuschüsse werden Unternehmen ausgezahlt, die von der Schließung im November und Dezember 2020 betroffen waren.
  • Die Förderhöhe beträgt einmalig bis zu 75% des Umsatzes aus den jeweiligen Vergleichsmonaten im Vorjahr.
  • Die Antragsstellung erfolgt über den eigenen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer – die hieraus entstehenden Kosten sind förderfähig.

Weiterführende Links & Downloads:

Bundeseinheitliches Portal:
Das BMWi informiert hier über die Überbrückungshilfe und hat ein bundeseinheitliches Portal eingerichtet, auf dem die Registrierung ab sofort möglich ist.

Unsere Tipps zur Selbsthilfe:

Laufende Verträge

Unsere Aufgabe in der Wirtschaft ist die Entwicklung geeigneter Finanzierungsmodelle für die Investitionen von Unternehmen. Sie haben Fragen zu bestehenden Verträgen und einzelnen Modalitäten? Nur zu! Wir helfen wir Ihnen gerne – schnell und unkompliziert, telefonisch und per E-Mail.

Liquidität

Für viele kleine und mittelständische Unternehmen ist die eigene Liquidität gerade seit Beginn der Corona-Krise ein besonders präsentes Thema. Mit einer Factoring-Lösung im XS- oder XXL-Format können Sie sich in diesem Fall sehr gut helfen. Es ist Ihre ganz persönliche Enscheidung, ob Sie eine flexible XS-Lösung für einzelne Rechnungen wählen oder eine XXL-Lösung mit Ausfallschutz, Debitorenmanagement und Mahnwesen. Weitere Details dazu finden Sie hier in unserem Leistungskatalog.


Scroll to Top